13.09.2012

E-Mail

 

„Ich bin die Tür…“-

Osterkerze 2010

 

 

 

Mit dem Motiv der diesjährigen Osterkerze laden wir Sie ein, sich vom durchbrechenden und alles überstrahlenden Licht, das Christus selbst ist, entzünden zu lassen (gelb – orange –farbiger Hintergrund als Symbol). Gott stößt die Tür unserer Schuld auf (violettfarbene Türflügel) und lädt jeden von uns ganz persönlich ein: „Komm zu mir, trotz deiner Schuld und Schwächen!“ Diese Tür hat Gott uns bereits in der Taufe zum ersten Mal geöffnet (symbolisch: die Taube und das Wasser) und er macht uns dieses Angebot immer wieder aufs Neue, wenn er uns dazu ermutigt, uns mit ihm versöhnen zu lassen. Wir müssen aber auch selbst dazu bereit sein, unsere Herzen öffnen und auf ihn zugehen. Dann können wir die Worte der Osterbotschaft, die der Engel am geöffneten Felsengrab spricht, ganz neu hören:“ Komm, und sieh! „(Mt. 28, 1-8), und: „Fürchte Dich nicht!“ Je näher Du kommst, je bereitwilliger Du Dein Herz öffnest, umso leichter entdeckst Du die Quelle der Kraft, die dein Leben heller, froher und frei macht.

Maxiko_logo_neu
Osterkerze 2010

Christus, Anfang und Ende, (Alpha und Omega), wird zur „Schlüsselfigur“ im wahrsten Sinne des Wortes. Er selbst ist die Tür und der Schlüssel in einer scheinbar unüberwindlichen Mauer der Schuld, die uns von Gott trennt. Er hat uns durch seinen Tod am Kreuz (die fünf Nägel auf der Kerze) den Durchgang zu einem erlösten Leben schon in dieser Welt bereitet und die Hoffnung auf ein Leben über den Tod hinaus geschenkt.

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen von Herzen

Michael Stumpf

[Home] [Kontakte] [Gottesdienste] [Termine] [Gruppen] [Angebote] [Förderkreis] [Flüstertüte] [Links] [Fotogalerie] [Wir über Uns] [Biografie Max Kolbe] [Osterkerze 2007] [Osterkerze2010] [Osterkerze 2011] [Osterkerze 2012] [Impressum]